Spanisch

Fachgruppenleitung 

Annette Bosselmann

Kerncurricula

Klasse 5-10:   
Kerncurriculum Oberstufe:   

Schulinternes

Arbeitsplan 5-9:   
Arbeitsplan 10:   
Oberstufe:   

Lernmittel 

zugelassene Lernmittel (5-12):   

Lehrerinnen und Lehrer 

Borchers (Sn/En/De)
Bosselmann (Sn/Sp)
Cabrera-Krügel (Sn/Fr)
Morisse (Sn/La)
Strehl (Sn, Fr)
Zwick, Christine (Sn/La)

Die Fachgruppe Spanisch stellt sich vor

1. Allgemeine Zielsetzungen des Faches

Spanisch ist

  • für mehr als 450 Millionen Menschen die Muttersprache.
  • zweite Weltsprache und gewinnt unaufhaltsam an Bedeutung, insbesondere in der Wirtschaft und als Welthandelssprache. Es stellt so eine Zusatzqualifikation für den Beruf und die Persönlichkeit dar.
  • der Schlüssel zu Land und Leuten bzw. zum Geheimnis der Kulturen Spaniens und Lateinamerikas.

Spanisch zu lernen bedeutet mehr als nur das Erlernen der Sprache. Das Fach Spanisch gliedert sich in drei grundlegende Bereiche auf:

Kommunikative Fertigkeiten:

  • Hör- und Hör-/Sehverstehen
  • Leseverstehen
  • Sprechen
  • Schreiben
  • Sprachmittlung

Verfügung über sprachliche Mittel:

  • Wortschatz
  • Grammatik
  • Aussprache / Intonation
  • Orthographie

Methodenkompetenzen:

  • Lernstrategien
  • Präsentationen und Mediennutzung
  • Arbeitstechniken

Ziel des Spanischunterrichtes ist es, eine sprachliche und interkulturelle Handlungsfähigkeit zu vermitteln, sodass die Schüler in der Lage sind, in der Fremdsprache zu interagieren.

2. Spanischangebot am Gymnasium Westerstede

Es ist möglich, Spanisch als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 zu wählen. Zudem wird das Fach Spanisch seit einigen Jahren auch als dritte Fremdsprache ab Klasse 10 angeboten. Diese neu einsetzende Fremdsprache kann in der Oberstufe als P4 oder P5 gewählt werden. Ab dem Schuljahr 2015/16 wird auch die fortgeführte zweite Fremdsprache in der Oberstufe angeboten. Daraus ergeben sich ggf. weitere Wahlmöglichkeiten für die Prüfungskurse, z.B. Spanisch als Prüfungsfach auf erhöhtem Anforderungsniveau (P1-P3).

3. Besondere Aktivitäten der Fachgruppe

  • Jahrgang 6/7: Lesewettbewerb
  • Jahrgang 9: Exkursion ins Kino „Casablanca“ Oldenburg

4. Wichtiges Anliegen der Fachgruppe

Wollt ihr eine neue Fremdsprache erlernen, ist dies immer mit viel Arbeitsaufwand und Selbstdisziplin verbunden. Nur mit euch und eurem Arbeitseinsatz ist es uns möglich, einen interessanten, sprachlich anspruchsvollen und abwechslungsreichen Unterricht zu gestalten. Wenn ihr euch darauf einlassen könnt, werdet ihr merken, dass Spanisch eine wunderschöne Sprache ist, die euch viele Möglichkeiten eröffnen kann. Wir freuen uns auf euch!

6. Themen, Inhalte, Lehrwerke in der Sekundarstufe I

Spanisch als zweite Fremdsprache ab Klasse 6

Seit dem Schuljahr 2010/2011 kann Spanisch am Gymnasium Westerstede, neben Französisch und Latein, als zweite Pflichtfremdsprache gewählt werden. Die Entscheidung für Spanisch als zweite Fremdsprache ist bindend für mindestens fünf Schuljahre (bis einschließlich Klasse 10). Der Unterricht orientiert sich an den seit dem 01.08.2009 verbindlichen Kerncurricula für das Fach Spanisch an Gymnasien (Sekundarstufe I) in Niedersachsen.

Das aktuelle Lehrbuch « ¡Apúntate!» (Cornelsen) ist Grundlage des Unterrichts. Es ist speziell auf junge Spanischlerner zugeschnitten. Das Lehrbuch wird immer wieder durch lehrwerk-unabhängiges Material ergänzt (z.B. Lieder, Spiele, Lektüren etc.), um den Unterricht methodisch zu bereichern und aktuelle Bezüge zur spanischsprachigen Welt herzustellen. Das schulinterne Curriculum basiert somit ebenfalls auf dem Lehrbuch « ¡Apúntate!». Es ist für die Jahrgänge 6-9 bereits fertig gestellt und wird für den Jahrgang 10 (ab Schuljahr 2014/15) fristgerecht erarbeitet.

Die Hauptthemen sind

  • Ich und die anderen
  • Jugendliche in ihrem unmittelbaren Erfahrungsbereich
  • Gesellschaftliches und kulturelles Leben.

7. Themen, Inhalte, Lehrwerke in der Sekundarstufe II

Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache ab Klasse 10

Ab Klasse 10 kann Spanisch am Gymnasium Westerstede als neu einsetzende (zweite für Schüler, die von der Realschule kommen, oder dritte) Fremdsprache gewählt werden. Beim Erlernen der Fremdsprache ab Klasse 10 ist die Lernprogression, d.h. das Lerntempo, deutlich höherals beim Erlernen der zweiten Fremdsprache in der Sekundarstufe I: Der Spracherwerb ist nach eineinhalb Jahren abgeschlossen. Die Schülerinnen und Schüler sind mit den wesentlichen grammatischen Phänomenen der spanischen Sprache zum Ende des ersten Halbjahres der Jahrgangsstufe 11 vertraut und haben sich einen umfassenden Grundwortschatz angeeignet. Dies erfordert einen hohen Arbeitseinsatz und -aufwand. In der Qualifikationsphase (ab Jahrgang 11) ist es dann möglich, Spanisch als schriftliches (P4) oder mündliches (P5) und Abiturprüfungsfach auf grundlegendem Anforderungsniveau zu wählen.

Die Grundlage für den Unterricht ab Klasse 10 ist das verbindliche Kerncurriculum für das Fach Spanisch in der gymnasialen Oberstufe an Gymnasien in Niedersachen, das seit dem 01.08.2012 gültig ist.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in Klasse 10 und im ersten Halbjahr des Jahrgangs 11 mit dem Lehrbuch « A tope » (Cornelsen). Ergänzt wird das Lehrwerk durch zusätzliches Material (Lieder, Fernsehausschnitte, Kurztexte, Internetmaterial etc.). Das schulinterne Curriculum basiert auf dem Lehrbuch « A tope ». Ab dem zweiten Halbjahr des Jahrgangs 11 beginnt die Arbeit an den Themen für das Zentralabitur, die jährlich vom Land Niedersachsen vorgegeben werden.

Abitur 2016:  
Abitur 2017:  

Spanisch als fortgeführte zweite Fremdsprache

Spanisch kann als fortgeführte Fremdsprache (Beginn in Klasse 6, erstmals Abitur im Jahr 2017) als mündliches und schriftliches Abiturprüfungsfach gewählt werden. Die Grundlage für den Unterricht ist das verbindliche Kerncurriculum für das Fach Spanisch in der gymnasialen Oberstufe an Gymnasien in Niedersachen, das seit dem 01.08.2012 gültig ist, sowie die Vorgaben zu den Themen für das Zentralabitur

Abitur 2016:  
Abitur 2017:  
Abitur 2018:      

Die Arbeit im Fach Spanisch

In der Sekundarstufe I (Klassen 6-9) werden pro Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben. Die Gesamtnote ergibt sich aus der Note für sonstige Mitarbeit (60%) und der schriftlichen Note (40%). In Klasse 10 werden pro Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben. Die Gesamtnote ergibt sich aus der sonstigen Mitarbeit (50%) und der schriftlichen Note (50%). Die sonstige Mitarbeit umfasst folgende Bereiche: Quantität und Qualität der Mitarbeit im Unterricht, Vokabel- und Grammatiktests, Hausaufgaben und andere Leistungen, wie z.B. Referate. In den schriftlichen Leistungsüberprüfungen werden verschiedene Kompetenzen abgefragt: Hör- und Hör-/Sehverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprachmittlung.

Nützliche Links

Online Wörterbücher

Leo  
Pons  

Verbkonjugation

Super-Spanisch.de  
Reverso.net  

interaktive Übungen

Super-Spanisch.de  

Grammatik

Hispanoteca.eu  
Colby.edu  

Mindmaps / Grammatik

Hispanoteca.eu  

Conectores

Conectores