Französisch

Fachgruppenleitung 

Wiebke Kaschta

Kerncurricula

Klasse 5-10:   
Kerncurriculum Oberstufe:   

Lernmittel 

zugelassene Lernmittel (5-12):   

Lehrerinnen und Lehrer 

Block (En/Fr)
Cabrera-Krügel (Fr/Span)
Höschel (Fr/Re)
Kannenberg (Fr/Sport)
Kaschta (Fr/Ge)
Kistner (Fr/Er)
Korves (En/Fr)
Stolle (Fr/Sport)
Strehl (Fr, Span)

Sekundarstufe I (Jg. 6-10):

Unterrichtsinhalte

Französisch wird an unserer Schule neben Latein und Spanisch als zweite Fremdsprache ab Jg. 6 mit 2 Doppelstunden pro Woche angeboten. In den ersten drei Schuljahren erfolgt der Sprachlehrgang, in dessen Zentrum der Erwerb folgender sprachlicher Fähigkeiten steht: Leseverstehen, Hör(seh)verstehen, Sprechen, Schreiben und Sprachmittlung. Je nach Zeit und Verfügbarkeit gibt es pro Schuljahr folgende ergänzende Angebote der Fachgruppe für die einzelnen Jahrgänge:

  • Unterrichtsstunden mit französischen Muttersprachlern ( FranceMobil)
  • Theaterbesuche (z.B. Théâtre Anima)
  • Kinobesuche etc.

Lehrwerk

  • Lehrwerk Jg. 6-10: Grundlage des Französischunterrichts in der Mittelstufe ist das Lehrwerk Découvertes aus dem Klett-Verlag (vgl. Lernmittelliste)
  • Ergänzend wird mit aufsteigenden Lektüren und weiteren authentischen Materialien gearbeitet (z.B. Filme, Musik, Videoclips...)

Bewertungsmaßstäbe

In den Jahrgängen 6-9 werden pro Schuljahr 4 Klassenarbeiten geschrieben. Entsprechend den Vorgaben des Kerncurriculums für das Fach Französisch werden in jeder Klassenarbeit zwei sog. Kompetenzbereiche abgefragt (Schreiben / Textproduktion / Leseverstehen / Hör- bzw. Hörsehverstehen / Sprachmittlung). In der 10. Klasse werden drei bzw. vier Klausuren im Schuljahr geschrieben. Zwei Klausuren sollten im ersten, eine weitere im zweiten Halbjahr geschrieben werden. Darüber hinaus ist es möglich, statt einer weiteren zulässigen Klausur im zweiten Halbjahr von den SchülerInnen eine Ersatzleistung in Form eines mündlichen Vortrags / eines Referates / einer Präsentation sowie einer schriftlichen Ausarbeitung zu verlangen. Für die Leistungsbewertung ist eine Gewichtung von 40% für die schriftlichen Leistungen aus den Klassenarbeiten und 60% für die übrigen Leistungen vorgesehen (Hausaufgaben; Mitarbeit; Tests...).

Sekundarstufe II (Jg. 11-12):

Unterrichtsinhalte

Die Inhalte des Oberstufenunterrichts sowohl auf erhöhtem Anforderungsniveau (eN) als auch auf grundlegendem Anforderungsniveau (gN) orientieren sich an den Vorgaben des Kultusministeriums zum Zentralabitur, die jeweils folgenden Themenfeldern zugeordnet werden können:

  • Kulturelle Identität (Sozialisierung; Politik; kulturelles Leben; Paris – Provinz etc.)
  • Gesellschaft (Zusammenleben; Medien; Arbeitswelt; am Rande der Gesellschaft leben etc.)
  • Frankreich zwischen gestern und heute (dt.-frz. Beziehungen; Europa; Frankophonie etc.)
  • Herausforderungen an den modernen Menschen (multikulturelle Gesellschaft; Zukunft etc.)

Lehrwerke / Materialien

Je nach den thematischen Vorgaben wird mit verschiedenen Lektüren / Filmen / Chansons / Videoclips etc. gearbeitet. Zur Vertiefung sprachlicher Kompetenzen können zusätzlich z.B. folgende Werke angeschafft werden:

  • Blume/Kunert/Spengler (2009), Oberstufengrammatik Französisch, Stuttgart: KLETT
  • Kunert/Spengler (2011), Oberstufengrammatik Französisch Übungen, Stuttgart: KLETT
  • Fischer/Le Plouhinec (2012) Thematischer Oberstufenwortschatz Mots et contexte, Stuttgart: KLETT

Bewertungsmaßstäbe

Jahrgangsstufe Anzahl Klausuren Bewertung mündl. - schriftl. Leistungen
Semester 11.1
  • 2
  • 1 für Schüler mit Belegungsverpflichtung im gN
  • 50% - 50%
  • 60% - 40%
Semester 11.2
  • 1
  • Wegfall der 2. Klausur aufgrund der Facharbeit
  • 60% - 40%
Semester 12.1
  • 2
  • 1 für Schüler mit Belegungsverpflichtung im gN
  • 50% - 50%
  • 60% - 40%
Semester 12.2
  • 1
  • Abiturklausur
  • 50% - 50%